BePart.fm reloaded

Die Wüste Welle ist mit BePart.fm bereits Projektträger aus der ersten Projektphase. Es hat sich inzwischen eine feste Redaktion für BePart.fm gegründet. Diese ehrenamtlichen Sendungsmachenden interessieren sich sehr dafür noch mehr Interviews im Rahmen von BePart.fm durchzuführen. Deshalb bewerben wir uns um eine Fortführung von BePart.fm. Die meisten Redaktionsmitglieder haben Migrationshintergrund und bewerben die Sendungen in ihren “Communities”. Die Redakteur_innen sind Geflüchtete, Migrant_innen und sog. “Whities”. Hier ist eine gute personelle und redaktionelle Infrastruktur für dieses Projekt gelegt. Zusätzlich zu den bestehenden Projekten im Rahmen von BePart.fm möchten wir in der kommenden Phase vor allem noch erweitern und aufbauen:

1. Durchführung von Interviews mit engagierten Ehrenamtlichen mit Migrationshintergrund (positive Rolemodels), die bereits in Gremien lokaler Vereine und Institutionen aktiv sind. Diese Radiointerviews zu Personen und zu ihrer Motivation sollen Mut machen und Beispiel geben. Lebensgeschichten und -erfahrungen können Geflüchtete sowie andere Menschen mit Migrationshintergrund besonders motivieren.

2. Diese Interviews senden wir in unseren Sendeformaten NewcomerNEWS wie auch LokalMagazin und veröffentlichen diese in einem Blog auf unserer Website.

3. Wir produzieren Radioberichte und Beiträge zu Veranstaltungen und Aktivitäten anderer Projektaktivitäten der zweiten Projektphase von BePart in Tübingen.

4. Die Dokumentation und Veröffentlichung dieser Aktivitäten werden von uns ebenfalls auf dem Blog auf unserer Website sowie in Social-Media-Kanälen veröffentlicht.

Bei der Suche nach passenden Interviewpartner_innen für unsere Radiosendungen wird unser breites Netzwerk im lokalen Kultur- und Sozialbereich wie auch Politik hilfreich sein. Über den gesamten Projektzeitraum sind regelmäßige Mitschnitte, Dokumentationen und Interviews geplant. Von dem jeweiligen redaktionellen Material soll auch künftig einmal pro Monat eine einstündige Radiosendung entstehen. Diese wird im Anschluss an die Ausstrahlung auf unserer Website dauerhaft zum Nachhören veröffentlicht. Dadurch wird weiterhin ein Archiv zum Nachhören entstehen.

Die redaktionelle Arbeit wird von Hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen aus den Redaktionen durchgeführt. Die umfassenden Aufgabenbereiche benötigen viel Zeitaufwand und Unkosten (Telefon, Fahrt…). Diese sollen über Honorare und Ehrenamtspauschalen entgolten werden.

Freies Radio Wüste Welle macht auch mit dieser Projektaktivität in BePart mit: BePart.fm

 

Datum

01/06/2020

31/01/2021

Modellkommune

Tübingen

Träger

Freies Radio Wüste Welle e.V.

Ansprechperson

Silke Bauer

Adresse

Hechinger Straße 203

72072 Tübingen