Selbstbewusstseins- und Präsentations-Training für Frauen

Der Deutsch-Tunesische Verein für Familien und Kultur e.V. beabsichtigt mit dieser Maßnahme einen Beitrag zum rhetorischen Empowerment von arabischsprachigen Frauen aus der Umgebung von Essen zu leisten. Um einen Standpunkt – besonders den von Minderheiten – in einem Gremium zu vertreten, machen neben den inhaltlichen Argumenten Körpersprache und Stimme etwa 80 Prozent der Wirkung aus. Die Wirkung durch zielgruppengerechtes Körper- und Stimmtraining zu verstärken, ist Ziel dieser Veranstaltung. Diese beeinflusst unmittelbar die folgenden Aspekte:
– Selbstvertrauen, um eine Kandidatur zu erwägen
– Selbstpräsentation bei der Kandidatur
– Wirkung der Argumente in Aushandlungsprozessen
– erfolgreiches und selbstbewusstes Vernetzen mit Institutionen
– strategisches Durchsetzen von Interessen migrantischer Frauen

Die Vorsitzende des Deutsch-Tunesischen Vereins, Mouna Messaadi-Gharbi, kennt diese Erfordernisse aus ihrer eigenen Erfahrung in der Gremienarbeit gut, und plant nun, diese Fähigkeiten bei einem zweitätigen theaterpädagogischen Workshop mit einer Theaterregisseurin an andere Frauen der deutsch-tunesischen Community weiterzugeben, damit sie sich selbstbewusst für die Belange arabischer Menschen in Essen einsetzen können.

Der Schwerpunkt soll hier auf Gremien gesetzt werden, die für die Zielgruppe von Relevanz sind.

Der Deutsch-Tunesische für Familien und Kultur e.V. macht auch mit dieser Projektaktivität in BePart mit:

STARK mit Engagement

Datum

01/11/2020

31/01/2021

Modellkommune

Essen

Träger

Deutsch - Tunesischer Verein für Familien und Kultur e.V.

Ansprechperson

Mouna Messaadi-Gharbi

Adresse

Friedtjof-Nansen-Str. 12

45131 Essen